WO:
____________________________

Don Bosco Bücherei
Don Bosco Platz 3
86161 Augsburg

FRAGEN:
__________________________

0821 - 2071 1771

WANN:
___________________________

Mittwoch
15:30 - 18:00 Uhr
Sonntag  10:00 - 12:00 Uhr


 JAHRESBEITRÄGE
____________________________

Kinder:             5,00 EUR
Erwachsene:    7,00 EUR
Familie:          10,00 EUR


NEUES AUS DER DON BOSCO BÜCHEREI


Nachdem wir coronabedingt die Bücherei zwei Monate geschlos-sen hatten, wurde sie am 13. Mai wieder geöffnet mit den vorge-schriebenen Hygienemaßnahmen. Sie erfreut sich seitdem großer Beliebtheit. Alle halten sich an die Vorschriften.

Von den im Juli neu gekauften Büchern möchten wir einen hochemotionalen Roman vorstellen:

Der Gesang der Flusskrebse von Delia Owens 

Er handelt von dem Mädchen Kya, das in der unwegsamen Einsamkeit des Marschlandes von allen allein zurückgelassen wird. Das Marschland North Carolinas bestimmt nicht nur ihren Tagesablauf, sondern ist für sie sinnstiftend. Sie lebt unter ein-fachsten Beding-ungen und kämpft um jede Mahlzeit. Die Natur wird ihr Freund und sie findet Trost im Beobachten der Seevögel, Fische, Pflanzen und der Muscheln am Ufer. Mit Menschen hat Kya nur wenig Kontakt, sie sind ihr fremd. Eine Schule besucht sie nicht. Dank eines Jugendfreundes ihres Bruders lernt sie Lesen und Schreiben. Von den Bewohnern der nahen Küstenstadt wird sie als »Marschmädchen« verhöhnt. Bis auf wenige Ausnahmen meiden die Menschen das zurückgelassene Mädchen. Sie lernt Chase kennen und lieben, doch sie bleibt misstrauisch und ver-traut niemandem. Als Chase in den Sümpfen ermordet aufgefun-den wird, fällt der Verdacht schnell auf die Außenseiterin.

Die Geschichte wird abwechselnd aus verschiedenen Zeitebenen erzählt. Sie beginnt 1952 als Kyas Mutter verschwindet und zeigt dann im Jahr 1969 den Tod von Chase und die nachfolgenden Er-mittlungen. Trotz des Mordes, dessen Aufklärung sich wie ein ro-ter Faden durch den Roman zieht, handelt es sich nicht um einen Krimi.

Diese Mischung aus Heranwachsen unter schwierigsten Beding-ungen, ohne liebevolle Zuwendung von anderen Menschen und die aktuelle Mordermittlung sorgen für einen unglaublichen Lese-sog. Man kann diesen Roman nur gefesselt verschlingen. Vor al-lem erlebt man die Einsamkeit und Schönheit der Wildnis im Marschland mit ihrer Flora und Fauna aus nächster Nähe. Ein Zitat aus dem Buch: »Es mochte ein hartes Land sein, aber es war keineswegs karg. Vielschichtiges Leben, wuselige Strand-krabben, schlammstakende Sumpfkrebse, Wasservögel, Fische, Garnelen, Austern, fette Hirsche und dicke Gänse tummelten sich an Land oder im Wasser.« - Unbedingt lesenswert!

Seit 8. September sind die Öffnungszeiten wieder normal:
Mittwoch     von 16:30 bis 18:00 Uhr
Sonntag      von 10 bis 12 Uhr
Buchverlängerungen und Reservierungen sind auch telefonisch möglich, jedoch nur während der Öffnungszeiten der Bücherei unter der Tel. Nr. 20711771.

Vorankündigung für November:
am 25.November ist die jährliche Buchvorstellung unserer neuen Bücher. Sie können uns gerne einen Vorschlag machen, falls Sie bestimmte Buchwünsche haben. Aus der Austauschbücherei des St. Michaelsbundes haben wir Bücher zum Thema „Landleben“ erhalten - mit sehr schönen Beschreibungen und Bildern aus der Natur, dem Garten und der Küche. Es lohnt sich, vorbeizukommen.

Bis bald in der Bücherei


Ihr Don Bosco
-Bücherei Team